Home

εν ροή ['en ro'i]


fließend

Platons "Pánta chorei kaì oudèn ménei" bringt die Flusslehre des Philosophen Heraklit auf den Punkt:

Alles fließt und nichts bleibt; es gibt nur ein ewiges Werden und Wandeln.


Sie beschreibt eine Welterfahrung von fortwährendem Stoff- und Formwechsel und ist eine Metapher

für die Welt, wo Sein das Werden des Ganzen ist.


Leben als ewiger Wandel ist eine dynamische Erfahrung. Und sie ist nicht immer leicht zuzulassen.

Zugleich steht hinter und in dem unaufhörlichen Fluss die Einheit.


Über den Körper und den Atem wird dieser ewige Wandel, der Fluss des Seins in uns erlebbar.

Im Spüren wie in meditativer Stille öffnet sich die Weite des Jetzt.


Wir kommen in Berührung mit dem Fließenden.

Hatha Yoga mit gehaltenen Asanas aus der Rishikesh Reihe


Fließende Folgen der Ashtanga Yoga Grundreihe


Yoga in der Natur


Meditation und Atem




Bewegungsfolgen, die an der evolutionsgeschichtlichen Entwicklung des Lebens und der Entwicklung unseres Körpers vom Baby zum Erwachsenen angelegt sind


Erfahrung und Bewegung in der Natur

En roi - fließend

Body Work

Yoga

Bewegung

Appenmühlstrasse 1

76185 Karlsruhe

Sadhu Aris:

0151 - 28 79 79 82